Ian Edginton u.a. – The Evil Within

Ian Edginton/Alex Sanchez/Ed Anderson
„The Evil Within“
(Titan/Panini)

Dana wird von Schuldgefühlen heimgesucht. Sie kann das ominöse Verschwinden ihrer besten Freundin Kate noch immer nicht verstehen und verkraften. Sie stand in der Menge vor ihr, keine 50 Meter entfernt und doch gelang es einem Unbekannten sie vor ihrer Nase zu entführen. Weder begreift Dana das Warum noch das Wie? So hängt sie seit Wochen Flugblätter überall in der Umgebung aus in der Hoffnung, Hinweise auf Kates Verbleib zu erhalten. Doch eines Nachts bleibt ihr Wagen mitten in der entlegensten Pampa liegen. Zum Glück gibt es in der Nähe eine beleuchtete Tankstelle, aber dort hetzt ihr ein panischer Fremder entgegen, der von fürchterlich zugerichteten Menschen verfolgt wird. Inmitten der scheinbar untoten Jäger entdeckt sie Kate, doch es bleibt keine Zeit für ein Gespräch. Plötzlich suchen sie rasende Kopfschmerzen heim und nur einen Wimpernschlag später findet sie sich in einer seltsamen Klinik wieder. Der mysteriöse Ort verwandelt sich jedoch schnell in einen wahren Alptraum, als sie furchtbare Krankenbetten voller Leichen entdeckt – zahllose verstümmelte Körper, gepfählt, gespalten, zerhauen. Kurz darauf taucht ein monströses Ungetüm mit einer gewaltigen Axt auf. Anstelle eines Schädels sitzt auf seinem Rumpf ein durch Stacheldraht festgezogener Safe. Angstgebeutelt versucht sie zu entkommen, muss Fallen umgehen und landet letzten Endes doch wieder in einem neuen Alptraum. Sie ist jedoch nicht die einzige Person, die in diesem skurrilen Land des Horrors gefangen ist. Auch andere müssen den grauenvollen Wahnsinn durchleben, und es scheint, als gebe es für jeden Einzelnen eine kleine Hölle. „The Evil Within“ ist die gelungene Comicumsetzung des gleichnamigen Survival-Horror-Videospiels aus dem Hause Bethesda. Interessant ist, dass der Comic weitaus besser auf den Punkt kommt und dichter erzählt wird als die virtuelle Vorlage und dabei dennoch einige Höhepunkte der Software-Variante vorweisen kann. Ein kurzer aber impulsiver Trip des Grauens!

Geekometer:

tentakel_6v10

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.