Larry Brent: Killervirus aus der Hölle

„Larry Brent: Killervirus aus der Hölle“ (19)
(Europa/BMG)

Ein Schreckensszenario, in dem wahnsinnige Wissenschaftler die Welt mit neuen Killerviren und anderen lustigen chemischen und biologischen Kampfstoffen zerkrümeln wollen, mag zwar für einen packenden Thriller ausreichen, aber noch lange nicht für den Herren „Röntgenstrahl 3“, alias X-Ray 3 oder besser bekannt als Larry Brent, der smarte Oberbösewichtbekämpfer mit den bondschen, lockeren Sprüchen auf der Zunge. Denn poplige Krankheitserreger sind kein Gegner für die geheimste Geheimorganisation aller Geheimorganisationen. In diesen 70 Minuten bekommt es der Schlaumeier mit Killerviren aus der Hölle zu tun, die über mächtige Psi-Kräfte zu gigantischen Riesenmutanten herangewachsen sind, um eine fröhliche Apokalypse einzuleiten. Dass ihr Ziehvater dabei bereits tot ist und sein satanisches Werk sozusagen aus der Hölle weiterführt, ist für Kenner der Groschenheftchen und der Hörspielreihe keine Besonderheit mehr; denn je abstruser, desto lustiger! Mit einer sehr stark an triviale Schundliteratur angelehnten Sprache schlängeln sich die klischeehaften Charaktere munter durch die haarsträubende Geschichte, um ebenso geartete Abenteuer zu bestehen. Die Sprecher, Musikuntermalung und die gesamte Produktion setzen diese leichte Kost für Zwischendurch perfekt um und garantieren einen ungetrübten Hörgenuss.

Geekometer:

tentakel_7v10

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.