Frozen

Frozen5Frozen
(Universum)

Vermutlich hat jeder Skifahrer oder Boarder schon einmal daran gedacht was passieren würde, wenn der Sessellift einfach stehenbliebe und man bei frostigen Minusgraden zum passiven Warten in luftigen Höhen verdammt wäre. Dass man daraus aber einen anderthalbstündigen Nervenhorror machen kann, ist angesichts des limitierten Szenarios und des minimalistisches Plots nur schwer vorstellbar. Aber aller Zweifel zum Trotze hat Regisseur Adam Green diesen Versuch gewagt und einen spannenden und ebenso dramatischen Überlebenskampf kreiert, bei dem die zwei besten Kumpels Dan und Joe erstmals ihren alljährlichen Skiausflug mit Damenbegleitung begehen. Als sie kurz vor Liftschließung noch eine letzte Fahrt in der Dunkelheit wagen wollen, kommt es zu einer Verkettung ungünstiger Ereignisse und sie werden mitten im Sessellift hockend vergessen. In unüberwindbarer Höhe sitzen die Drei nun fest, einsam und ohne Chance auf Rettung, denn die Piste bleibt erst einmal für einige Tage geschlossen. Verzweifelt versucht das Trio sich am Leben zu halten, auch wenn alle Versuche, der Situation zu entfliehen, zum Scheitern verdammt scheinen. Mitreißend inszeniert, durchlebt der Zuschauer das Grauen dieser furchtbaren Lage, um immer wieder von kleinen Hoffnungsschimmern gewärmt zu werden. Bewegend von Anfang bis Ende!

Geekometer:

tentakel_8v10

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.