Die X-Akten sind wieder geöffnet

Die Wahrheit ist irgendwo da draußen

XFiles_Article_1Was einige Tage als Gerücht durch den virtuellen Äther geisterte, wurde jetzt endgültig von Fox bestätigt: „Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI“ ist wieder da – und zwar in Originalbesetzung!

„Mulder, ich bin’s. Bist du bereit?“, twitterte Gillian Anderson. Und auch er ist es. Im Sommer sollen die Dreharbeiten für sechs neue Folgen beginnen. Neben den beiden Mimen David Duchovny als Fox Mulder und Madame Anderson als Dana Scully ist auch Serienschöpfer Chris Carter wieder mit dabei. „Für mich gab es jetzt eine Art 13 Jahre dauernde Werbepause“, flachst der X-Akten-Initiator, der mit keiner seiner Serien auch nur annähernd an den Erfolg der Mystery-Reihe anknüpfen konnte.

Die „X-Files“ wühlten sich durch etliche klassische Horrorsettings, mengten eine ordentliche Portion Verschwörungstheorie dazu, fügten ein paar Alien-Einzelteile ein und konnten das Erbe von „Twin Peaks“ auf individuelle Weise weitertragen. Von 1993 bis 2002 versuchte das Agentenduo in neun Staffeln mit insgesamt über 200 Folgen der Wahrheit auf die Schliche zu kommen. Vieles wurde aufgedeckt, doch einiges blieb stets im Dunkel. „Die gute Nachricht ist, dass die Welt viel merkwürdiger geworden ist“, erklärt Chris Carter zuversichtlich, „die perfekte Zeit, um diese sechs Geschichten zu erzählen.“

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.