Die Boxtrolls

Die Boxtrolls
(Universal Pictures)

Das lauschige Städtchen Cheesebridge hat ein Problem: Im Untergrund hausen die gefürchteten Boxtrolle, hässliche Geschöpfe, die in Kisten stecken und nachts durch die Straßen schleichen, um kleine Kinder zu entführen und dann in ihren Höhlen zu verspeisen. Zumindest behauptet das der hässliche Boxtroll-Kammerjäger Archibald Snatcher mit seinen drei Spießgesellen. Sollte er es nämlich schaffen, die Trolle auszurotten, wird er in den Rang der Herrschenden aufsteigen. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, denn „leider“ sind die Boxtrolle überhaupt keine Monster, sondern haben vor einigen Jahren lediglich einen menschlichen Jungen in ihre Reihen aufgenommen, dessen Leben in Gefahr war. Und dieser, Egg genannt, wagt sich eines Nachts auf die Oberwelt, um dem Aussterben seiner Familie entgegenzuwirken. Durch einen Zufall lernt er dabei die neugierige Tochter des Bürgermeisters kennen, und gemeinsam kommen die beiden hinter ein gewaltiges Komplott. Die 3D-Stop-Motion-Spezialisten von Laika („Coraline„, „Paranorman„) haben ein einzigartiges, düsteres und faszinierendes modernes Märchen geschaffen, das vor ausgefallenen Ideen und britischem Humor nur so strotzt. Herausragend sind vor allen Dingen die skurrilen und expressiven Figuren, fernab von Kitsch und Schönheit. Action und Albernheiten, Grusel und Groteskes reichen sich hier in harmonischer Abstimmung die Hand.

Geekometer:

tentakel_8v10

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.