Der Tod ist ein Meister aus Deutschland

German AngstDiese berühmte Zeile stammt aus Paul Celans „Todesfuge“ und soll exemplarisch für den neuen Mystery-Horror-Episodenfilm „German Angst“ stehen. Die drei Horroronkel Jörg Buttgereit, Andreas Marschall und Michal Kosakowski, die teils verstörende Werke wie „Nekromantik„, „Masks“ oder „Zero Killed“ erschaffen haben, wollen „ein Schreckensbild deutscher Urängste“ zeichnen, auf dass den Germanen die Augen überquellen mögen. Dabei will das Trio Infernale an die Horrortradition der Zwanziger Jahre anknüpfen und drei urbane Alpträume miteinander verweben.

In diesem Zusammenhang möchte der Kult-Publisher Pierrot le Fou die Fans über das endgültige Cover entscheiden lassen. Der geneigte Metzelmöger darf über den folgenden Link seinen Favoriten aus sechs Entwürfen auswählen, der dann zur Veröffentlichung am 15. Mai die Plakate zieren soll:

https://de-de.facebook.com/pierrotlefou.filme