Alone In The Dark: Illumination

Alone In The Dark: IlluminationResident in the Dark

Dieses Wochenende widmen sich die Entwickler des Survival-Horrors „Alone In The Dark: Illumination“ in einer geschlossenen Beta dem Mehrspielermodus ihres Babys. Vorbesteller der Fortsetzung der Urgroßmutter aller Gänsehaut-Games aus dem Jahre 1992, „Alone In The Dark“, dürfen dabei schon drei der vier verschiedenen Charakterklassen für das spaßige Geschlachte ausprobieren. Hunter, Witch und Engineer verfügen über vollkommen unterschiedliche Fähigkeiten, setzen sich mal mit mechanischen Gadgets mal mit übernatürlichen Blitzen zur Wehr. In den drei Levels Mines of Lorwich: Ghost Town, Beneath the Graves: The Coffinmaker und The Factory of Fear: Spectral Railway dürfen sich die Beta-Tester zu Teams zusammenrotten und gegenseitig in Stücke blasen.

Auch wenn das Spiel selbst mehr einem „Resident Evil“ ähnelt, nur bedingt an die Wurzeln der Infogrames-Schmiede anknüpft und noch nicht so richtig überzeugend aussieht, können Allein-Im-Dunkeln-Altmeister noch kurzfristig über eine Vorbestellung in die Beta einsteigen. Wir warten derweil geduldig auf die finale Fassung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.